EINLADUNG ZUM FORUM 2007 DER BGAEU

Materielle Kultur und Kunst - Neue Ansätze einer ethnologischen Betrachtung


Symposium der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte
in Zusammenarbeit mit dem Ethnologischen Museum Berlin und dem Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin am 6. Oktober 2007

anlässlich der Sonderausstellung „Welt der Schatten – Kunst der Südsee“ im Ethnologischen Museum

 Ort: Großer Vortragssaal des Ethnologischen Museums, Lansstraße 8, Berlin-Dahlem

 

Programm  

9.30 – 10.00  Begrüßung und Einführung: Neue Aspekte in der Untersuchung materieller Kultur (Markus Schindlbeck)

10.00 – 10.30  Die Teilbarkeit der Dinge: Malanggan und das Denken über den Tausch (Susanne Küchler)

10.30 – 11.00  Kunst und Ritual in Neuirland (Antje Denner)

11.00 – 11.30  Kunst aus Neuirland in Museen und Sammlungen (Ingrid Heermann)

11.30 – 12.00  Auf den Spuren von Museumsobjekten in Papua (West-Neuguinea) – Versuch einer raum- und zeitübergreifenden Ethnografie (Beatrice Voirol)

 

12.00 – 14.00  Mittagspause

 

14.00 – 14.30  Fadenspiele. Forschungsgeschichte, Bedeutung und heutige Nutzung (Hans Fischer)

14.30 – 15.00  Malakula und Mawurndjul im Museum (Christian Kaufmann)

15.00 – 15.30  Der materielle Kulturbesitz der Kwanga in Neuguinea (Markus Schindlbeck)

15.30 – 16.00  Kaffepause und Kuchen

16.00 – 16.30  Kunst der Nordwestküste Nordamerikas und ihre Bezüge zur zeitgenössischen Kunst (Peter Bolz)

16.30 – 17.00  Sprache und Symbolismus in der materiellen Kultur der Marquesas-Inseln (Gaby Cablitz)

17.00 – 17.30  Schlussdiskussion und Ausklang