Depoträume

zurück


Bild 1: Depotregal in der anthropologischen Rudolf-Virchow-Sammlung nach Abschluss der Neumagazinierung der Objekte im Juli 2011. Für das Vorhaben wurden 70 Laufmeter Fachbodenregale, 1.600 Stülpdeckelkartons, 6.000 Spezialtüten und 1.000 Reagenzgläser im Gesamtwert von ca. 15.000,- Euro eingesetzt. Diese Summe wurde vollständig durch Spenden der Mitglieder der BGAEU aufgebracht.



Bild 2: Die ca. 4.500 Objekte der anthropologischen Rudolf-Virchow-Sammlung wurden in den Jahren 2010 und 2011 in alterungsbeständige und säurefreie Kartons magaziniert. Drei miteinander kombinierbare Kartonmodelle kamen dabei zum Einsatz. Zwei weitere Kartonmodelle sind solitär für Sonderformate einsetzbar. Von der BGAEU als anthropologisches "Kartonagesystem Virchow" entwickelt, wurde es durch die Firma Spreemühle GmbH in Neudorf (Spree) maßgenau aus hochwertiger Archivpappe gefertigt.

zurück